Metanavigation


Hauptnavigation


gewoge

tb_gewoge-grau.png

Subnavigation


Modernisierungsvorhaben im Gebiet Aachen Nord im Rahmen von EU-GUGLE

Für eine wertorientierte Bestandsentwicklung spielen Investitionen in die Gebäude eine zentrale Rolle. Zur Verbesserung der Lebensqualität in den Wohnquartieren sowie der kontinuierlichen technischen Erneuerung umfassender Siedlungen investiert die gewoge AG jährlich insbesondere auch in energetische Maßnahmen.

Insgesamt 6 europäische Städte, darunter die Stadt Aachen, sind am Projekt EU-GUGLE beteiligt. Ziel des Projektes ist es, einen ganzheitlichen Ansatz der Gebäudesanierung zu verfolgen. Hierbei geht es nicht nur um die Einführung energieeffizienter Technologien, sondern auch um die Integration der Technologien in die Quartiersplanung.

Kosteneffizienz sowie die Steigerung des öffentlichen Bewusstseins im Umgang mit Energie sind dabei das zentrale Thema. Während der Durchführung der Baumaßnahme werden die Bewohner im besonderen Maße in Bezug auf energieeffizientes Handeln geschult. Die entwickelten Modelle der Stadtteilerneuerung sollen zur Nachahmung anregen und den Erfahrungsaustausch unter den Partner fördern.

Projektpartner in Aachen sind neben der gewoge AG die Stadt Aachen und die STAWAG.

In den kommenden 5 Jahren, bis zum Frühjahr des Jahres 2018, werden im Stadtteil Aachen Nord ca. 400 Wohnungen mit insgesamt rund 41.000 m² Wohnfläche saniert. Die baulichen Maßnahmen im Rahmen von EU-GUGLE betreffen zunächst in erster Linie die Dämmung der Hüllfläche.

Teilweise erfolgen die Maßnahmen an denkmalgeschützten Gebäuden. Neben einer umfassenden Gebäudesanierung ist auch die innovative Wärmeversorgung durch die Nutzung von Abwasserkanalrestwärme geplant und von hoher Bedeutung.

Die gewoge AG saniert während der Projektlaufzeit die städtischen Wohnanlagen Josef-von-Görres-Straße 1–15, Jülicher Straße 156–164, Dennewartstraße 47, Hein-Janssen-Straße 15–17, Sigmundstraße 9, 11–17, 22–24 und Reimannstraße 2–12. Zusätzlich investiert die Gesellschaft in die Sanierung ihrer eigenen Objekte im Wiesental 1–29, der Burggrafenstraße 1–5, der Jülicher Straße 224–234 sowie der Josef-von-Görres-Straße 19.

Der ganzheitliche Ansatz zur Quartiersentwicklung und die Einbindung der technischen Maßnahmen in das Projekt „Soziale Stadt Aachen Nord“ stehen bei den Planungen im Vordergrund.

Informationen zum Downloaden


Ansprechpartner

Ulrike Greiner-Lövenich
Modernisierung, Neubau

Telefon: +49 241 47704-46




Weitere Infos

www.eu-gugle.eu



Footer